Datenschutzerklärung

ALLGEMEINE BESTIMMUNGEN

1. Der Datenverantwortliche der über die Website www.maced.pl und www.maced-company.com erhobenen personenbezogenen Daten ist MACED Sp. z o.o. mit Sitz in: ul. Bobolicka 18, 76-010 Polanów, Polen, eingetragen im Unternehmerregister unter der Nummer KRS [Nationales Gerichtsregister]: 0000140490, NIP [Steuer-IdNr.]: 4990403778, REGON [Firmen-IdNr.]: 331367780, E-Mail-Adresse: biuro@maced.pl nachstehend „Datenverantwortlicher”, die gleichzeitig der Dienstleister ist, Adresse für Zustellungen: Maced Sp. z o.o., ul. Słoneczna 9A, 62-020 Swarzędz, E-Mail-Adresse: biuro@maced.pl, nachstehend „Datenverantwortlicher”.
2. Die vom Datenverantwortlichen über die Website erhobenen Daten werden gemäß der Verordnung (EU) 2016/679 des Europäischen Parlaments und des Rates (EU) 2016/679 vom 27. April 2016 zum Schutz natürlicher Personen in Verbindung mit der Verarbeitung von personenbezogenen Daten und zum freien Datenverkehr sowie zur Aufhebung der Richtlinie 95/46/EG (Datenschutz-Grundverordnung), nachstehend DSGVO, sowie gemäß dem Datenschutzgesetz vom 10. Mai 2018 verarbeitet.

ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN, ZWECK UND UMFANG DER DATENERHEBUNG

1. ZWECK DER VERARBEITUNG UND RECHTSGRUNDLAGE. Der Datenverantwortliche verarbeitet personenbezogene Daten über die Seiten www.maced.pl sowie www.maced-company.com in den folgenden Fällen:

1. Verwendung des Kontaktformulars durch den Benutzer. Die personenbezogenen Daten werden auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. f) DSGVO als rechtlich begründetes Interesse des Datenverantwortlichen) verarbeitet.
2. Abonnieren des Newsletters durch den Benutzer, um kommerzielle Informationen auf elektronischem Wege zu versenden. Personenbezogene Daten werden nach Erteilung einer gesonderten Einwilligung verarbeitet, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

2. ART DER VERARBEITETEN PERSONENBEZOGENEN DATEN. Der Datenverantwortliche verarbeitet die folgenden Kategorien von personenbezogenen Daten des Benutzers:

1. Vor- und Nachname
2. Firmenname,
3. E-Mail-Adresse,
4. Telefonnummer,

ZEITRAUM DER ARCHIVIERUNG PERSONENBEZOGENER DATEN.

Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden vom Datenverantwortlichen gespeichert:
1. im Fall, wenn die Datenverarbeitung auf der Erfüllung eines Vertrags basiert, so lange, wie dies für die Erfüllung des Vertrages erforderlich ist und danach für einen Zeitraum, der der Verjährung von Ansprüchen entspricht. Soweit eine Sonderregelung nichts anderes vorsieht, beträgt die Verjährungsfrist sechs Jahre, für Ansprüche bezüglich periodischer Leistungen und Ansprüche in Verbindung mit der Unternehmensführung – drei Jahre.
2. im Fall, wenn die Grundlage für die Datenverarbeitung die Einwilligung ist, solange die Einwilligung nicht widerrufen wird, und nach Widerruf der Einwilligung für einen Zeitraum, der der Verjährungsfrist für Ansprüche entspricht, die vom Datenverantwortlichen geltend gemacht werden können und die gegen ihn erhoben werden können. Soweit eine Sonderregelung nichts anderes vorsieht, beträgt die Verjährungsfrist sechs Jahre, für Ansprüche bezüglich periodischer Leistungen und Ansprüche in Verbindung mit der Unternehmensführung – drei Jahre.
3. Bei der Nutzung der Website können zusätzliche Informationen erhoben werden, insbesondere: IP-Adresse, die dem Computer des Benutzers oder der externen IP-Adresse des Internetanbieters zugewiesen wurde, Domainname, Browsertyp, Zugriffszeit, Betriebssystemtyp.
4. Von Benutzern können auch Navigationsdaten erfasst werden, einschließlich Informationen über Links und Verweise, die diese anklicken oder andere Aktivitäten, die sie auf der Website vornehmen. Die Rechtsgrundlage für diese Art von Handlung ist das rechtlich begründete Interesse des Datenverantwortlichen (Art. 6 Abs. 1 lit f DSGVO), das auf der Erleichterung der Nutzung von elektronisch erbrachten Dienstleistungen sowie der Verbesserung der Funktionalität dieser Dienstleistungen beruht.
5. Die Angabe personenbezogener Daten durch den Benutzer ist freiwillig.
6. Personenbezogene Daten werden auch in Form von Profiling automatisiert verarbeitet, sofern der Dienstleistungsempfänger dem zugestimmt hat, auf Grundlage von Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO. Die Konsequenz der Profilerstellung besteht darin, dass einer bestimmten Person ein Profil zugewiesen wird, um Entscheidungen über sie zu treffen oder ihre Vorlieben, Verhaltensweisen und Einstellungen zu analysieren oder vorherzusagen.
7. Der Datenverantwortliche achtet besonders auf den Schutz der Interessen der betroffenen Personen und stellt insbesondere sicher, dass die von ihm erhobenen Daten:
1. rechtmäßig verarbeitet werden,
2. für bestimmte, rechtmäßige Zwecke gesammelt und keiner weiteren Verarbeitung unterzogen werden, die mit diesen Zwecken nicht vereinbar ist,
3. inhaltlich korrekt und angemessen für die Zwecke, für die sie in einer Form verarbeitet und gespeichert werden, die die Identifizierung der Personen ermöglicht, auf die sie sich beziehen, nicht länger als zur Erreichung des Verarbeitungszwecks erforderlich.

TEILUNG VON PERSONENBEZOGENEN DATEN

1. Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden den Anbietern von Dienstleistungen zur Verfügung gestellt, die vom Datenverantwortlichen bei der Führung der Website verwendet werden. Die Dienstleister, an die personenbezogene Daten übermittelt werden, unterliegen je nach vertraglicher Vereinbarung und Umständen entweder den Anweisungen des Datenverantwortlichen hinsichtlich der Zwecke und Mittel zur Verarbeitung dieser Daten (Auftragsverarbeiter) oder bestimmen selbst die Zwecke und Mittel zur Verarbeitung (Verantwortliche).
2. Die personenbezogenen Daten der Benutzer werden nur im Europäischen Wirtschaftsraum (EWR) gespeichert.

RECHT AUF KONTROLLE DES ZUGRIFFS ZU INHALTEN EIGENER DATEN SOWIE ZU DEREN BERICHTIGUNG

1. Die Person, die die Daten betreffen, hat jederzeit das Recht auf Auskunft über ihre Daten sowie das Recht auf Berichtigung, Löschung, Beschränkung der Verarbeitung, das Recht auf Datenübertragung, das Recht auf Widerspruch und das Recht auf Widerruf der Einwilligung, ohne die Rechtmäßigkeit der Verarbeitung zu beeinträchtigen, die aufgrund der Einwilligung vor deren Widerruf vorgenommen wurde.

1. Zugang zu den Daten – Art. 15 DSGVO

2. Berichtigung der Daten – Art. 16 DSGVO.

3. Löschung von Daten (das sogenannte Recht, vergessen zu werden) – Art. 17 DSGVO.

4. Beschränkung der Verarbeitung – Art. 18 DSGVO.
4. Übertragung der Daten – Art. 20 DSGVO.
5. Widerspruch – Art. 21 DSGVO.

6. Widerruf der Einwilligung – Art. 7 Abs. 3 DSGVO.3. Um die in Punkt 2 genannten Rechte auszuüben, kann eine entsprechende E-Mail-Nachricht an folgende Adresse gesendet werden: biuro@maced.pl.
4. Im Fall der Forderung von einem der obigen Rechte durch den Benutzer, wird der Datenverantwortliche der Aufforderung entweder nachkommen oder sie unverzüglich, spätestens jedoch einen Monat nach ihrem Erhalt, ablehnen.
5. Wird festgestellt, dass die Verarbeitung personenbezogener Daten gegen die Bestimmungen der DSGVO verstößt, hat die betroffene Person das Recht, beim Vorsitzenden des Amtes für den Schutz personenbezogener Daten eine Beschwerde einzureichen.

„COOKIES”

1. Die Website des Datenverantwortlichen verwendet “Cookies”.
2. Die Installation von “Cookies” ist für die ordnungsgemäße Erbringung von Dienstleistungen auf der Website erforderlich. “Cookies” enthalten Informationen, die für das ordnungsgemäße Funktionieren der Website erforderlich sind, und bieten auch die Möglichkeit, allgemeine Statistiken über Website-Besuche zu erstellen.
4. Im Rahmen der Website werden zwei Arten von “Cookies” verwendet: Session Cookies und Persistent Cookies. Session Cookies sind temporäre Dateien, die auf dem Endgerät des Benutzers gespeichert werden, bis dieser sich abmeldet (die Seite verlässt).
1. „Cookies” „sesyjne” są plikami tymczasowymi, które przechowywane są w urządzeniu końcowym użytkownika do czasu wylogowania (opuszczenia strony).

2. Persistent Cookies werden auf dem Endgerät des Benutzers so lange gespeichert, wie es in den Cookie-Datei-Parametern festgelegt ist oder bis sie durch den Benutzer gelöscht werden.

5. Der Datenverantwortliche verwendet eigene Cookies, um die Interaktionsweise der Benutzer mit dem Inhalt der Website besser zu verstehen. Die Dateien sammeln Informationen über die Art und Weise, wie die Website vom Benutzer verwendet wird, die Art der Website, von der der Benutzer umgeleitet wurde, sowie die Anzahl der Besuche und die Zeit des Besuchs des Benutzers auf der Website. Diese Informationen erfassen keine konkreten persönlichen Daten des Benutzers, sondern werden zur Erstellung von Statistiken über die Nutzungsweise der Website verwendet.
6. Der Benutzer hat das Recht, über den Zugriff von “Cookies” auf seinen Computer zu entscheiden, durch deren vorherige Auswahl im Fenster seines Browsers. Detaillierte Informationen zu den Möglichkeiten und Methoden der Verwendung von “Cookies” finden Sie in den Einstellungen der Software (Webbrowser).

SCHLUSSBESTIMMUNGEN

1. Der Datenverantwortliche verwendet technische und organisatorische Maßnahmen, um den angemessenen Schutz personenbezogener Daten im Hinblick auf die möglichen Risiken und Kategorien der geschützten Daten sicherzustellen, insbesondere schützt er die Daten gegen ihre Freigabe an unbefugte Personen, ihre Wegnahme durch nicht autorisierte Personen, gegen Verarbeitung unter Verstoß gegen die geltenden Vorschriften sowie gegen Veränderung, Verlust, Beschädigung oder Zerstörung.
2. Der Datenverantwortliche stellt entsprechende technische Maßnahmen zur Verfügung, um die Erfassung und Änderung elektronisch übermittelter, personenbezogener Daten durch Unbefugte zu verhindern.
3. In Angelegenheiten, die nicht von dieser Datenschutzerklärung geregelt werden, gelten entsprechend die Bestimmungen der DSGVO und andere relevante Vorschriften des polnischen Rechts.